Berlin WelcomeCard All Inclusive Partner

Bode-Museum

Staatliche Museen zu Berlin

Merken Hinzugefügt
  • Bode Museum von außen

Freier Eintritt mit der Berlin WelcomeCard
All inclusive



Ticket auswählen

Der Ursprung des heutigen Bode-Museums ist auf die Kronprinzessin Victoria zurückzuführen, die die Idee zur Errichtung eines Kunstmuseums hatte. Der Kunsthistoriker Wilhelm Bode nahm sich dieser Sache an und setze die Idee um. Ernst von Ihne, der Hofarchitekt, baute anschließend nach Bodes Plänen von 1897 bis 1904 das Gebäude. Anfang des 20. Jahrhunderts, am 18. Oktober 1904, eröffnete das Museum am Geburtstag Kaiser Friedrichs III. Zur Erinnerung an den 1888 verstorbenen Kaiser wurde das Museum Kaiser-Friedrich-Museum genannt.

Das Gebäude befindet sich an der Nordspitze der Museumsinsel und wurde im architektonischen Neobarock Stil erbaut. Trotz des sehr ungleichmäßigen Grundstücks, auf dem das Museum errichtet wurde, gelang der Schein eines völlig symmetrischen, gleichschenkligen Gebäudes.

Heute beherbergt das Bode-Museum die Skulpturensammlung – Bildwerke vom frühen Mittelalter bis zum ausgehenden 18. Jahrhundert – sowie ausgewählte Werke der Gemäldegalerie, das Museum für Byzantinische Kunst – Kunst des Weströmischen und des Byzantinischen Reiches aus der Zeit vom 3. bis zum 15. Jahrhundert – und das Münzkabinett.

Zum Thema

Rabattpartner in der Umgebung


In Google Maps öffnen